November 2018



Sonntag, 04.11.2018 - 18:00 Uhr

Was du nicht sagst…


Vera Mickenbecker : Kabarett



MickenbeckerVera500
Mit wertschätzendem Umgang geht Lieben und Leben leichter. Da ist sich die Flirtlehrerin Datewoman Nora, in deren Rolle Vera Mickenbecker auch dieses Mal auf der Luna Bühne schlüpft, sicher. Nicht, dass sie selbst darin perfekt wäre, aber sie macht sich auf den Weg. Die Zuschauer dürfen dabei auf humorvolle Weise und mit Songs gespickt, Tipps für den täglichen Alltag mitnehmen. Augenzwinkernd und mit vielen lustigen Beispielen serviert Vera Mickenbecker so ganz nebenbei die Zutaten der Gewaltfreien Kommunikation. Sie ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg und Beziehungscoach. 
www.datewoman.de —  www.vera-mickenbecker.de
Rückmeldungen: "Es hat mir sehr gut gefallen, dass ich gleichzeitig etwas lernen und Spaß haben konnte.“ "Deine musikalischen Einlagen mit Deiner Stimme haben mich sehr berührt.“ "Von deinem Auftritt war ich ganz begeistert und er hat auch im Alltag noch lange nachgewirkt.“ "Wir haben wirklich etwas mitgenommen. Ein paar Tage später in einer Diskussion haben wir uns an einen Passus aus Deinem Programm erinnert und konnten damit ein Streitgespräch vermeiden."

 




Donnerstag - 08.11.2018 - 20:00 Uhr

Kulturhäppchen


Luna Bühne: Kabarett-Theater mit Essen



Kulturhaeppchen150
Die „Kulturhäppchen“ präsentieren einmal pro Monat an einem Donnerstag rund 60 Minuten Kultur und dazu ein passendes Häppchen.

Theater, Kabarett, Musik, Bilder, Lesungen - das alles bieten die Kulturhäppchen!
Lustig, besinnlich, informativ, ergreifend, gruselig - das sind die Kulturhäppchen!

Genießen Sie einen unbeschwerten Abend mit hervorragenden Künstlern. Jeder Monat steht unter einem anderen Motto!

September: „Zeit“
Oktober: „Karneval der Tiere“ - mit Michael David
November: „Kleider machen Leute“ Kostüme, Trachten, Flohmarkt
Dezember: „Gestatten: „Jon Fosse“ mit Brigitte Brunner


Termine:
Donnerstag - 27.09.2018 - 20:00 Uhr
Donnerstag - 11.10.2018 - 20:00 Uhr
Donnerstag - 08.11.2018 - 20:00 Uhr
Donnerstag - 06.12.2018 - 20:00 Uhr


 




Freitag - 11.11.2018 - 18:00 Uhr

Begegnungen


Bistum Eichstätt: Familientheater



Begegnungen500
Das Referat der Behindertenseelsorge Bistum Eichstätt lädt ein zur „Begegnung“

Ein zwangloses Beisammensein und Kennenlernen bei Kaffee und Plätzchen. Als Höhepunkt zeigt die Theatergruppe „Tommi & die Schokolinsen“ von Regens Wagner aus Gunzenhausen ihr Stück „Das Chaos-Raumschiff“ unter der Leitung von Thomas Hausner. Als Gäste dürfen wieder die Veh-Harfen-Gruppe TROTZDEM aus Ingolstadt begrüßen.

Der Eintritt ist frei – Spenden werden dankend angenommen!





Freitag, 16.11.2018, 20:00 Uhr

Drei Männer im Schnee


Weißenburger Bühne ’87 eV.: Eine Komödie von Erich Kästner



3maennerimschnee500
Der exzentrische und reiche Geheimrat Tobler beteiligt sich unter fremden Namen an einem Preisausschreiben seiner eigenen Firma und gewinnt den zweiten Preis: einen zehntägigen Aufenthalt in einem Grandhotel in den Alpen! Er beschließt, die Reise inkognito anzutreten, denn Tobler will die Menschen studieren, will wissen, wie sie auf einen armen Schlucker reagieren würden. Zwar informiert seine besorgte Tochter vorab den Empfangschef über die Maskerade, doch gerät trotzdem alles reichlich in Unordnung, weil zeitgleich der Gewinner des 1. Preises im Grandhotel eintrifft: der tatsächlich mittellose Fritz Hagedorn. Und der wird nun für den Millionär gehalten. In dieser köstlichen Komödie über Schein und Sein sorgen Toblers Diener Johann und die Hausdame Kunkel für weitere Verwirrung. Natürlich darf die Liebe nicht fehlen: Hagedorn verliebt sich in die Toblers Tochter, die ebenfalls auftaucht. Natürlich dürfen wir alle ein Happy End erleben.


Termine
:
Freitag, 16.11.2018, Beginn: 20:00 Uhr
Samstag, 17.11.2017, Beginn: 20:00 Uhr


 




Samstag, 17.11.2017, 20:00 Uhr

Drei Männer im Schnee


Weißenburger Bühne ’87 eV.: Eine Komödie von Erich Kästner



Der exzentrische und reiche Geheimrat Tobler beteiligt sich unter fremden Namen an einem Preisausschreiben seiner eigenen Firma und gewinnt den zweiten Preis: einen zehntägigen Aufenthalt in einem Grandhotel in den Alpen! Er beschließt, die Reise inkognito anzutreten, denn Tobler will die Menschen studieren, will wissen, wie sie auf einen armen Schlucker reagieren würden. Zwar informiert seine besorgte Tochter vorab den Empfangschef über die Maskerade, doch gerät trotzdem alles reichlich in Unordnung, weil zeitgleich der Gewinner des 1. Preises im Grandhotel eintrifft: der tatsächlich mittellose Fritz Hagedorn. Und der wird nun für den Millionär gehalten. In dieser köstlichen Komödie über Schein und Sein sorgen Toblers Diener Johann und die Hausdame Kunkel für weitere Verwirrung. Natürlich darf die Liebe nicht fehlen: Hagedorn verliebt sich in die Toblers Tochter, die ebenfalls auftaucht. Natürlich dürfen wir alle ein Happy End erleben.


Termine:
Freitag, 16.11.2018, Beginn: 20:00 Uhr
Samstag, 17.11.2017, Beginn: 20:00 Uhr

 




Sonntag, 18.11.2018 - 18:00 Uhr

„SAUMENSCH – wie bist’n DU drauf?!“


Nepo Fitz: Wort. Rock. Kabarett



NepoFitz500
Nomen est Omen!
Nepo Fitz ist eine Rampensau, ein Entertainer, ein Multitalent, in seiner Generation der einzige dieses Formats. Er präsentiert sich als Satiriker, der den Leuten genau aufs Maul schaut - ein feiner Beobachter des Lifestyles seiner Generation.
Der Mann fährt eine harte Schiene, nimmt kein Blatt vor den Mund. Nichts ist ihm zu gefährlich, kein Tabu heilig genug.
Wer ihn kennt, weiß, was auf ihn zukommt: Eine Show, die wie ein Tarantino-Splatter Film anmutet.
Bewaffnet mit Klavier, Soundeffekten, Maschinengewehrschnauze – so feuert er los: witzig, energiegeladen und bis zur Schmerzgrenze ehrlich.
Bist du bereit, den Saumensch in dir zu entdecken?
Welcher Typ Sau bist du?
Saubazi? Gesengte Sau, Sauhund, arme Sau?
Eine Saumatz oder eher die Perle vor die Säue?
Am End‘ ein Saupreiss? Oder a bayerische Wildsau?
‚Sau‘ ma mal... Lass Deine Sau raus!
So wie Greenpeace die Hühner aus der Batterie holt, so befreit Nepo die Sau aus der „Käfighaltung unserer Herzen"!
Indem er die Sau in sich selbst sucht, wirft er jeden auf seine eigene Performance zurück.
Die Show ist eine Kalt-Warmdusche: laut und leise, trocken und witzig, böse- und gut!
Der Rocker, Komiker, Schauspieler und Urbajuware ist ein Tausendsassa. Eine vor Energie berstende Rampensau, ein pulsierendes Gesamterlebnis, das jede Schublade sprengen und jeden Stempel ad absurdum führen
würde. Ein unverschämter furioser Mix aus Kabarett, Theater und Rock!

Presse:
„Es ist wieder herrlich schräg und skurril, wenn der bayerische Schauspieler, Musiker und Polit-COmedian zuGast ist.“ O-Netz, 28.05.17
„Er [...] lässt die Grenzen zwischen Sau und Mensch gefährlich dünn werden.“ Passauer Neue Presse, 02.05.17
„Eine Mischung aus Rumpelstilzchen und Godzilla“ (SZ, 28.02.14)


 





Freitag, 23.11.2018 - 20:00 Uhr

Salonlöwengebrüll


Sebastian Coors: Salonmusik-Comedy



CoorsSebastian1-500
Salonmusikcomedy, so nennt Sebastian Coors seinen charmanten Mix aus eigenen Liedern im  Stil der Zwanziger mit witzigen Themen von heute. 
Der frischgebackene Preisträger des Rösrather Kabarettfestivals 2017 singt über 
durchgeknallte Facebookmütter, kulturfanatische Freundinnen und absurde 
Smartphone-Sucht. Immer balancierend zwischen bissigen Beobachtungen und 
mitreißenden Melodien.
Norbert Lauter, der Mann am Klavier, hofft indessen auf seine große Chance…

Mit nahtlosen Übergängen spannt er einen Bogen von der Unterhaltungskultur der 20er-Jahre bis zum zeitgenössischen Kabarett. Dabei verbinden sich Sebastian Coors´ eigene Kompositionen bruchlos mit den Schlagern der 20er-Jahre zu einem rundum stimmigen Programm, bei dem Lachen garantiert ist.

 




Samstag 24.11.2018 - 20:00 Uhr

Das Fränkische Amtsgericht - Folge 35


Lunabühne: Humorvolle Verhandlungen



Amtsgericht150
Wir starten die Folge 35! Und wieder stehen Angeklagte und Zeugen vor der Tür und warten nur darauf, in den Gerichtssaal gerufen zu werden. Und wieder kommen vier neue Fälle auf die Bühne!
Aber auch wenn unser Herr Rat manchmal schier am Verzweifeln ist, kommt er doch immer zu einem Urteil. Und dann heißt es wieder: „Erheben Sie sich von den Plätzen....“
Freuen Sie sich auf skurrile Fälle aus dem Alltagsleben der Franken.

Auch in diesen Folgen dürfen Sie zwischen den Fällen den genialen Liedermacher und Weltmusiker Arthur Rosenbauer erleben!

Termine:
Folge 35

Samstag 15.09.2018 - 20:00 Uhr
Freitag 12.10.2018 - 20:00 Uhr
Samstag 24.11.2018 - 20:00 Uhr

Folge 36
Samstag 08.12.2018 - 20:00 Uhr






Sonntag 25.11.2018 - 11:00 Uhr

Triton


Jazz - Frühschoppen



jazzfruehschoppen500
Winnie Neumann, Nico Knoll, Hary Dösel sind Triton. Verstärkt werden sie von dem Stepmeister Klaus Bleis und dem Sänger Dieter Bittermann. Das Kabarett und die frischen Weißwürste kommen von der Luna Bühne. Genießen Sie einen unterhaltsamen Vormittag in der Luna Bühne!

Bitte melden Sie sich an, damit wir genug Weißwürste besorgen können - sonst reicht’s am End nicht, oder wir müssen eine Woche lang Weißwürste essen.

Der Eintritt beträgt 12.- € - keine Ermäßigung







Sonntag 25.11.2018 - 18:00 Uhr

Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig


Matthias Jung: Kabarett



JungMatthias500
Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät? Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig - und Hygiene überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte. Es hormoniert prächtig, aber chillt mal Eltern, Matthias Jung kommt erneut zur Hilfe! Der Diplom-Pädagoge und Deutschlands lustigster Jugendexperte geht mit der lang erwarteten Fortsetzung seines Erfolgsprogramms "Generation Teenietus" in die nächste Runde. Freuen Sie sich auf " Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig" Er gibt interessante wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenies und hat hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks im Gepäck. Das ist echte Spaßpädagogik für die GANZE Familie. Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, faktenreich und äußerst unterhaltsam. Nah an den Eltern! Nah am Alltag! Nah an der Pubertät!

Matthias Jung ist seit über 10 Jahren eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft. Nach seinem Diplom Pädagogik Studium arbeitete er als Autor u.a. für "7 Tage 7 Köpfe", "TV total" und die "heute show" und startete 2005 seine Bühnenkarriere als Comedian. Im April 2018 veröffentlicht er sein neues Buch im Edel Verlag, den lustigsten Teenager Ratgeber Deutschlands, das ebenfalls den Titel "Chill mal" trägt.

 




Donnerstag, 29.11.2018 - 19:00 Uhr

Das neue mörderische Menü


Luna Bühne Ensemble: Krimi - Dinner



Krimi-Dinner500
Genießen Sie ein mörderisches Menü. In den Pausen zwischen dem hervorragenden 4-Gänge-Menü der Firma Stadelmann werden Sie mit einem Verbrechen konfrontiert, das Ihnen aber bestimmt nicht den Appetit verderben wird. Es gibt nur einen Haken bei der Sache: Sie müssen den Fall lösen, denn erst wenn alle Lösungszettel abgegeben sind gibt es das Dessert. Die Tischmannschaft mit der richtigen Lösung, die also der Wahrheit am nächsten kommt,  erhält zur Belohnung ein Glas Sekt. Es erwartet Sie ein äußerst unterhaltsamer Abend mit einem exquisiten Essen, einem spannenden Krimi und regem Gedankenaustausch.

39.- € pro Person inkl. 4-Gänge-Menü, exkl. Getränke
 




Freitag, 30.11.2018 - 20:00 Uhr

About


Michael Gabler - Konzert



GablerMichael1-500
Pulsierend, melancholisch, verträumt und energiegeladen zugleich - Wenn man Michael Gablers Musik beschreiben möchte, muss man etwas weiter ausholen. Mit der Akustikgitarre als steter Begleiter, erzählt er seinem Publikum kleine Geschichten. Klänge die einen zum Nachdenken anregen. Mal treibend und impulsiv aber auch nah und emotional. Das war allerdings nicht immer so. Als der gelernte Handwerker vor vielen Jahren seine Leidenschaft für die Musik entdeckte, hatte er eher eine Vorliebe für Rockmusik.
In diesem Stil erschien April 2014 auch seine erste EP "Follow". Drei Jahre in Folge lockte er zahlreiche Besucher auf seine Konzerte. Seit dem Release hat sich viel verändert in seinem Leben. Das hört man auch in seiner Musik. Im September 2015 ging es für den jungen Musiker dann nach Hamburg um Gesang zu studieren. In der zweit größten Stadt unseres Landes, entstand die Idee für sein bisher größtes Projekt, das Debüt-Album "Little hearts and lost stories". Ende 2016 beginnen die Studioarbeiten. Ein weiterer Schritt auf seinem Weg - vor allem aber zu sich selbst.