Februar 2018



Samstag, 02.02.2019, 20:00 Uhr

Jazz & Fried


Triton & Thomas Hausner (Musikalische Lesung)



JazzErotik2

Ein knisternder Abend voll Jazz und Erotik!
Jazz im Trio-Format ist seit jeher eine große Herausforderung für die beteiligten Akteure. Dennoch, oder gerade deswegen, erbeben sich in solch kleinen Besetzungen oftmals sehr spannende Momente. Diesem ruhigen kammermusikalischen Ansatz im Jazz fühlen sich die drei Musiker von TRITON verpflichtet. Am Kontrabass sorgt Winnie Neumann für ein solides Fundament, Nico Knoll streut transparente Harmonien auf der Gitarre ein und Harald Dösel ergänzt mit dem samtigen Ton seines Saxophons. Dazu liest Thomas Hausner erotische Gedichte von Erich Fried, denen er die richtige Stimme zu geben weiß.
Ein Abend in Samt & Seide, den Sie nicht verpassen dürfen!
 




Freitag, 08.02.2019, 19:30 Uhr

Lou mer mei Rouh


Martin Rassau & Bernhard Ottinger (Kabarett)



LouRouBild500

Männer, Schnupfen und andere WehWehchen
Männer in der Mitte ihres Lebens und schon geht’s los: die ersten Zipperlein, Bluthochdruck, Bandscheibenvorfall und schon findet man sich auf der Reha wieder. Dort geht der Kampf weiter: wer muss mehr Tabletten nehmen, wer hat die hübschere Therapeutin, bei wem wirkt die Diät! Dazwischen die Sehnsucht nach den jungen Jahren, wo doch alles besser war.
Dabei schießen Martin Rassau immer wieder komische Gedanken durch den Kopf. Selbst die kleinsten Alltäglichkeiten führen für ihn fränkisch frotzelnd ins parodistische Vergnügen. Als Stand-up-Comedian verweilt er bei dem, was er am besten kann und was ihn als Urtyp seiner Landsleute auszeichnet: beim Gemaule. „Schatz, was ist wenn ich morgen sterbe?“ – „Samstag“! Nichts ist ihm heilig, an großen und kleinen Dingen kann er sich festbeißen, um daraus eine urkomische Szene oder ein scharfes Potpouri zu machen.
Daneben sitzt der nächste Patient: Bernhard Ottinger staubtrocken, nüchtern und bodenständig. Als fränkischer Taxifahrer (bekannt aus der „närrischen Weinprobe“ des Bayerischen Fernsehens) auf Kur frotzelt er sich durch die Behandlungsebenen. Doch wovon er auch immer in gepflegtem Fränkisch erzählt, er bleibt stets witzig und steckt an mit unnachahmlichem Spaß. Und alles so staubtrocken komisch, wie es nur ein Franke kann. Drum kann sich seinem Charme am Ende doch keiner entziehen!
Zwei unterschiedlichste Typen nebeneinander – da hilft kein Arzt mehr! Ein witziger, charmant-frecher Blick auf leidende, fränkische Männer mitten in der Mitdlife-Crisis!
 




Sonntag , 10.02. 2019, 18:00 Uhr

Zwischen Sex und 60


Angelika Beier (Kabarett)



BeierAngelika500

Zwischen Sex und 60 - Mit Vollgas in die zweite Lebenshälfte!
Überfällt Sie abends um 10 gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere ? Klingt die neueste Band für Sie wie ein mittelschwerer Verkehrsunfall? Müssen Sie abends nicht mehr zuhause vorglühen ,um Geld zu sparen? Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt an Kamasutra, Tantra und fesselnden Sex zu denken? Sie können sich zwar noch gut an das „erste Mal“ erinnern, aber leider nicht mehr an das letzte Mal?
Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können, dann haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht und sind reif für Angelika Beiers neues Programm.
Angelika Beier spielt Fanny. Und Fanny ist eine Frau in den „Besten Jahren.“ Kein Wunder, sie ist in den besten, weil sie die Guten bereits hinter sich hat.
Das meiste in ihrem Leben ist nur noch Second Hand: Second Hand-Gefühle, abgelegte Ehemänner, gebrauchte Leidenschaften, erprobte Gewohnheiten, liebgewordene Gewissheiten. Andere behaupten, sie sei inzwischen ein wenig verstockt; sie selbst findet, sie müsse nicht jede Diskussion zum 1000. Mal führen. Sie ist eine Second Hand-Life-Spezialistin.
Konsequenterweise eröffnet Fanny einen Second Hand-Laden. Schließlich hat sich viel angesammelt in ihrem Bühnenleben: Klamotten, Requisiten, verrückte Geschichten. Als leidenschaftliche Kabarettistin serviert und verkauft sie nun die zahllosen Köstlich- und Peinlichkeiten ihres gebrauchten Lebens in einer fulminanten Bühnenshow satirischen Ausmaßes: Second Hand-Life aus erster Hand.
Ein hoch vergnüglicher Abend mit Angelika Beier, über das Leben an sich und die Liebe im Besonderen.
„Zwischen Sex und 60“.
Denn das Leben ist zu schön, um es zuhause auf der Couch zu vertrödeln.
„Authentisch präsent mit komödiantisch perfekt gesetztem Mienenspiel und sarkastischem Humor.“ (Münchner Merkur)
 




Freitag, 15.02.2019 - 20:00 Uhr

Das Fränkische Amtsgericht Folge 36


Humorvolle Verhandlungen (Luna Bühne)



Amtsgericht150
Wir sind in der Folge 36! Und wieder stehen Angeklagte und Zeugen vor der Tür und warten nur darauf, in den Gerichtssaal gerufen zu werden. Und wieder kommen vier neue Fälle auf die Bühne!
Aber auch wenn unser Herr Rat manchmal schier am Verzweifeln ist, kommt er doch immer zu einem Urteil. Und dann heißt es wieder: „Erheben Sie sich von den Plätzen....“
Freuen Sie sich auf skurrile Fälle aus dem Alltagsleben der Franken.

Im April starten wir mit der Folge 37!

Auch in diesen Folgen dürfen Sie zwischen den Fällen den genialen Liedermacher und Weltmusiker Arthur Rosenbauer erleben!


Termine:
Folge 36
Samstag, 12.01.2019 - 20:00 Uhr
Freitag, 15.02.2019 - 20:00 Uhr
Folge 37
Samstag, 13.04.2019 - 20:00 Uhr
 




Sonntag, 17.02.2019, 18:00 Uhr

Saupreuß


Claudia Bill (Musik-Kabarett)



BillClaudia500

Aus der Tiefe der fränkischen Provinz taucht die preußische Kabarettistin Claudia Bill zu einem Befreiungsschlag auf. Jahrelang hat sie beobachtet, geschluckt und gelitten. Mit ihren Wurzeln im Ruhrpott hat die Migrantin Claudia Bill hierzulande keinen leichten Stand. Jetzt kommt die Revanche: Die ganze aufgestaute Energie bricht sich Bahn, wenn sie über Franken und Preußen loszieht. Da wird auch ihr Ehemann und Klavierbegleiter nicht geschont, obwohl er 14 Jahre in Weißenburg wohnte, also im Heimvorteil ist. Raffiniert versucht sie aber selbst, die Franken durch Umarmung und List zu erobern.
Besonders hinterhältig ist ihr „alter ego“, die bauernschlaue Marie Messingschlager, mit der sie alle Vorurteile von Hiesigen und Neubürgern unterläuft.
Jeder Auftritt ist ein Wagnis. Pointen sind wichtiger als falsche Rücksicht oder Freundschaften. Und was Claudia Bill sich dann doch nicht sagen traut, das singt sie.
Bleibt die Frage: Wird sie nach ihrem Auftritt außer Landes verwiesen oder gewähren ihr humorvolle Franken in und um Weißenburg Asyl?
20 Jahre steht Claudia Bill in ihrer fränkischen Wahlheimat auf der Bühne und lässt die Endorphine sprudeln. Sie kombiniert Dramatik mit abwechslungsreichem Schauspiel; sie gibt’s nur live und zum Anfassen. Darum haben ihr die Zuschauer immer wieder begeistert verziehen und erzählen ihre Geschichten oft wortwörtlich weiter.

Ohne Claudia Bill wäre das Leben in Franken ärmer: Die Zugereisten könnten es nicht ertragen und die Einheimischen nicht herzhaft lachen.
 





Donnerstag - 21.02.2019, 20:00 Uhr

Kulturhäppchen


Kabarett-Theater mit Essen (Luna Bühne)



Kulturhaeppchen150
Die „Kulturhäppchen“ präsentieren einmal pro Monat an einem Donnerstag rund 60 Minuten Kultur und dazu ein passendes Häppchen.

Theater, Kabarett, Musik, Bilder, Lesungen - das alles bieten die Kulturhäppchen!
Lustig, besinnlich, informativ, ergreifend, gruselig - das sind die Kulturhäppchen!

Genießen Sie einen unbeschwerten Abend mit hervorragenden Künstlern. Jeder Monat steht unter einem anderen Motto!


Januar: „Schamanen in Nepal“ - mit Arthur Rosenbauer
Februar: „Erich Kästner“
März: „Humor hat ganz unterschiedliche Facetten“
April: „Clowns“



Termine:
Donnerstag - 10.01.2019, 20:00 Uhr
Donnerstag - 21.02.2019, 20:00 Uhr
Donnerstag - 28.03.2019, 20:00 Uhr
Donnerstag - 11.04.2019, 20:00 Uhr
 




Samstag - 23.02.2019, 20:00 Uhr

Host mi Hipster


Martin Bauer (Kabarock & Comedy)



BauerBewie500

Ein Leben ohne E-Gitarre ist möglich, aber definitiv sinnlos”, das meint zumindest Bewie Bauer. Egal ob beim Zahnarzt mit Metzgermeisterzertifikat oder im Streichelzoo mit Hasenkostüm, die Rockgitarre begleitet Bewie Bauer in allen Lebenslagen. Aber am wohlsten fühlt er sich mit ihr auf den Kleinkunstbühnen in ganz Deutschland. Hier zeigt der Wahl-Münchner mit oberbayerischem Migrationshintergrund, dass er nicht nur musikalisch, sondern manchmal auch nachdenklich, aber am Ende vor allem urkomisch ist. 






 
Luna Bühne Weißenburg - Paradeisgasse 9 - D-91781 Weißenburg - 09141-8744700 - Kontakt